Neue-Ansicht_20.04.2017

BEGEHRTE ADRESSE VOLLER PRESTIGE

Gewerbefläche, Bürofläche & Wohnfläche für höchste Ansprüche

Einst befand sich hier die Linzer Stadtbefestigung mit Stadtwall und Stadtgraben. Heute verbindet die Promenade die Fußgängerzone der Landstraße mit Altstadt und Schlossberg und beherbergt so klingende Namen wie das Linzer Landhaus, das Landestheater, das traditionsreiche Café Traxlmayr und die J. Wimmer GmbH, besser bekannt als Eigentümerin der wichtigsten Printmedien des Bundeslandes: OÖ Nachrichten und Tips.

PROMENADEN GALERIEN

Inmitten von Linz werden auf einem Areal von 11.900 Quadratmeter die Promenaden Galerien errichtet, die geplante Fertigstellung ist Mitte 2017. Ein moderner Bau an die historischen Bestandsgebäude schafft Raum für einen Mix aus Geschäften, Gastronomie, Büros, Mietwohnungen, einem Veranstaltungssaal sowie Hotel; ebenfalls wird eine dreigeschossige Tiefgarage gebaut. Eigentümerin der Liegenschaft ist die J.Wimmer GmbH; als Mutterunternehmen ist die erfolgreiche Gesellschaft auch Eigentümerin diverser in der Region stark verankerter Medien (Oberösterreichische Nachrichten, Tips, etc.), die an diesem Standort ihr Headquarter modernisieren. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Altstadt, das Landhaus, Landestheater, der Mariendom, Taubenmarkt und Hauptplatz.

Promenaden Galerien Front
Promenaden Galerien Mall

DIE POSITIONIERUNG

Die moderne, klar strukturierte Architektur öffnet das Areal über den Zugang der Promenade und unterstreicht die Positionierung, die in allen Nutzerbereichen einen zeitgemäßen, urbanen Lebens- und Arbeitsstil sowie Wohnanspruch im gehobenen Bereich findet. Das Medienunternehmen dient im Bürobereich als Ankermieter, weitere Büromieter werden unter anderen aus der Kommunikationsbranche, dem Steuer- und Wirtschaftsberatungs- sowie Bankensektor und weiteren Dienstleistungsbranchen kommen. Im Süden des Areals an der Steingasse entsteht ein Design-Budget-Hotel mit 129 Zimmern.

DIE ARCHITEKTUR

In den Promenden Galerien verbindet sich denkmalgeschützter Altbestand gekonnt mit moderner Architektur. Für die Standortentwicklung wurde RedServe beauftragt, ein Tochterunternehmen von ATP (Achammer, Tritthart & Partner), einem der größten Architekturbüros Österreichs. Das renommierte Salzburger Architekturbüro Halle 1 hat mit seinem Konzept städtebauliches Gespür für die besonderen Anforderungen dieses Projektes bewiesen und daher klar den Zuschlag für die herausragende architektonische Planung bekommen. Insgesamt gab es 21 Teilnehmer am Wettbewerb, darunter auch Zaha Hadid und Henke Schreiek.

Die historischen Frontgebäude Promenade 23 und 25 bleiben erhalten, wobei die Fassade von Nummer 25 dem Hauptzugang gemäß adaptiert wird. Dabei gibt der Altbestand mit seinen fünf Metern Raumhöhe auch gleich dem gesamten Erdgeschoss  der Promenaden Galerien mehr Großzügigkeit. Neu hinzukommende Gebäude sind modern und architektonisch klar strukturiert.

Promenaden Galerien Mall

MEDIENBERICHTE UND VERÖFFENTLICHUNGEN

In großen Schritten zur Eröffnung

Die Promenaden Galerien vereinen als urbanes Zentrum Wohnen, Arbeiten und Freizeitgenuss zu einem harmonischen Ganzen. Zug um Zug wird der Neubau jetzt bezogen.

Es geht los: Mit den Promenaden-Galerien entsteht ein Stadtjuwel

Bis 2017 werden an der Promenade ein modernes Medienhaus, ein Hotel, Geschäfte und Wohnungen gebaut. Stadtpolitiker, Anrainer und Behörden sehen in dem Projekt eine Bereicherung für die Linzer Innenstadt

„Die Promenaden-Galerien sind eine Bereicherung, […]

Promenaden-Galerien entstehen Schritt für Schritt

Bericht zum Erstentwurf Dezember 2014
Mit dem Spatenstich startet üblicherweise ein Bauprojekt. Im Fall der Promenaden-Galerien zwischen Promenade und Steingasse in Linz ließ dieser etwas auf sich warten. Mit gutem Grund. „Ein neues […]