Promenaden Galerien offiziell eröffnet

Auf mehr als 10.000 Quadratmetern ist im Herzen von Linz ein neues Stadtviertel entstanden – mit dem OÖNachrichten-Newsroom als Zentrum

Mit 400 Gästen aus Wirtschaft, Politik, Sport und Gesellschaft feierte das Medienhaus Wimmer die Eröffnung der Promenaden Galerien. „Sie sollen ein Ort des Wohlbefindens sein“, sagte Eigentümer Rudolf Andreas Cuturi, Herausgeber der OÖNachrichten.

Am 25. Juni wurde eröffnet, was lange Zeit auf mehr als 10.000 qm die größte Baustelle in Linz gewesen und dennoch von vielen so gut wie unbemerkt zwischen Promenade, Steingasse, Herrenstraße und Waltherstraße gewachsen war: die Promenaden Galerien. Es ist ein neues Viertel, das im Herzen der Stadt entstanden ist. Ein Ort, der sich harmonisch in das historische Stadtbild fügt und erschaffen wurde, um sich wohlzufühlen: in der Galerie, im Hotel, in der Gastronomie, in den Geschäften. Modern, elegant, architektonisch herausragend, klar in seinen Linien spielen in den Galerien Geschichte und Gegenwart zusammen.

Der Newsroom der OÖNachrichten, liegt im Zentrum der Galerien und ist einer der modernsten in Europa. Die OÖNachrichten als Tageszeitung und digitaler Vorreiter, die Tips als führende Wochenzeitung und BTV als starker regionaler Fernsehsender ergänzen sich am gemeinsamen Standort zu einer kraftvollen Melange, die Oberösterreich eine starke Stimme gibt.

Viele der 400 Gäste gratulierten Bauherr Rudolf Andreas Cuturi, nicht nur zu diesem Gebäude, sondern auch zu seinem Mut, so ein gewaltiges Vorhaben mit einer Investition von mehr als 80 Millionen Euro in die Tat umzusetzen. „Wir wollten einen Ort des Wohlbefindens schaffen“, sagten Rudolf Andreas Cuturi und sein Sohn Paolo Cuturi, der das Projekt geleitet hatte. Verwirklicht wurde das Projekt des Salzburger Architekturbüros Halle 1 von Gerhard Sailer und Heinz Lang.

Die Galerien verstehen sich nicht als Einkaufsmeile, sondern als Ort der Begegnung und des Verweilens. Drei Lokale des Innviertlers Heiner Raschhofer (Glorious Bastards, My Indigo, Barefoot) haben sich in kurzer Zeit zu Fixpunkten in der Linzer Gastro-Szene gemausert. Das „Star Inn“, ein Dreisternhotel mit 129 Zimmern, bietet von der Steingasse aus besten Blick auf den Linzer Dom. Und externe Mieter wie die Werbeagentur Reichl & Partner haben in den Promenaden Galerien ebenfalls eine neue Heimat in vorzüglicher Lage gefunden.

Im OÖNachrichten-Forum, das für vielerlei Veranstaltungen zu buchen ist, stehen bis zu 240 Sitzplätze zur Verfügung, die technische Ausstattung ist auf dem neuesten Stand. Eine dreigeschossige Tiefgarage ist direkt an die Galerien und das Hotel angebunden. Exklusive Mietwohnungen zwischen 45 und 122 qm runden das attraktive Angebot in den Galerien ab.

2018-07-04T09:36:48+00:0004.07.2018|